Läuterzucker

Veröffentlicht von

Läuterzucker ist eine Zuckerlösung, die durch Aufkochen von Zucker und Wasser gewonnen wird. Er ist nicht zu verwechseln mit Zuckersirup aus Zuckerrohrsaft oder Melasse.Der flüssige Zucker erlaubt eine einfache Lagerung, den problemlosen Transport und eine leichte Dosierung. Großtechnisch kann Läuterzucker durch Umpumpen leicht gehandhabt werden. Er wird daher im Bar- und Gastronomiebereich, Getränke- und Spirituosenindustrie, Eiscremeherstellung, in Bäckereien und bei der Produktion von Konfitüren und Gelees verwendet.

Zutaten

1000 g Zucker
1 Ltr Wasser

Zubereitung

Beide Zutaten einfach nur in einem Topf aufkochen und dann ca. 3 Min. köcheln lassen. Abgekühlt in Flaschen gefüllt hält sich das Ganze monatelang. Wenn der Zuckeranteil kleiner ist, hält sich der Sirup nicht so lange. 500 ml Wasser und 500 g Zucker ergeben etwa 80 cl Läuterzucker. Ein Liter Läuterzucker hat die Süßkraft von 625 g Zucker. Die Süßkraft von einem kg Zucker erreicht man mit 1,6 Ltr. Läuterzucker.

 Titelbild: Thomas Wydra - Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Kommentar verfassen